Afrikanische Schweinepest (ASP)

PROFESSIONELLE FOTO- UND FILMAUFNAHMEN AUS DER LUFT

Afrikanische Schweinepest (ASP) bedroht heimische Schweine

Tritt die Afrikanische Schweinepest (ASP) in einem bestimmten Gebiet auf, verbreitet sie sich schnell. Leider.

Die Afrikanische Schweinepest verläuft bei heimischen Schweinen meist tödlich. Um sie zu schützen, ist es notwendig, erkrankte Tiere rasch zu finden und zu beseitigen. Tote und lebende Tiere.

Das Virus wird direkt und indirekt übertragen. Wildschweine und Schweine stecken sich gegenseitig an. Die ASP ist für Menschen und andere Tiere unbedenklich. Sie können diese jedoch übertragen.

Wie helfen Drohnen bei der Suche nach Tieren, die an der Afrikanischen Schweinepest erkrankt sind?

Die indirekte Übertragung ist durchaus gefährlich. Treffen landwirtschaftliche Maschinen bei der Getreideernte zum Beispiel erkrankte Wildschweine, kann über Blut an den Geräten das Virus zu heimischen Schweinen gelangen.

Auch über kontaminierte Kleidung und Schuhe findet das Virus in andere Gebiete. Leider auch über Fahrzeuge. Deswegen desinfizieren wir unsere Pkws jedes Mal nach einem Einsatz.

Aasfresser wie Raben und andere Tiere, die mit den infizierten Wildschweinen in Berührung kommen, tragen das Virus ganz leicht in umliegende Regionen.

Fast alle Infektionsfälle beim Hausschwein verlaufen in kürzester Zeit tödlich.
Daher ist es wichtig, mögliche Infektionsherde frühzeitig zu entdecken und zu eliminieren.

Wir sind seit Beginn des Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest vor zwei Jahren mit unseren Drohnen im Einsatz. Wir wissen, auf was besonders zu achten ist. Und wie wir systematisch und effektiv Felder und Wiesen absuchen. Damit erkrankte Tiere so schnell wie möglich gefunden werden.

Einsatz von Thermografie-Drohnen bei der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest:

  • Mit Wärmebildkameras an unseren Drohnen spüren wir aus der Luft Tiere auf – lebende und tote Tiere.
  • Mit Drohnen mit regulären Kameras sichten wir zudem Karkassen und Kadaver.   
  • Wir dokumentieren die Fundorte und melden sie an die zuständigen Behörden. 
  • Früh morgens, abends oder auch nachts – wir fliegen dann, wenn die Körperwärme der Tiere gut von der Umgebung abstrahlt und damit die Schweine gut zu orten sind. 
  • Wir fliegen mit den Drohnen in relativ kurzer Zeit über sehr große Flächen. Das spart kostenintensives Suchen durch Personen.

Liegt in Ihrer Region der Verdacht vor, dass Wildschweine an der Afrikanischen Schweinepest erkrankt sind? Reagieren Sie rechtzeitig. Wir helfen Ihnen, die Ausbreitung der Seuche frühzeitig abzuwenden.

Wir prüfen mit Wärmebildkameras an unseren Drohnen
Wiesen, Wälder und Felder. 

Einfach. Schnell. Sicher.

Wobei dürfen wir Ihnen helfen?

Schreiben Sie uns an info@drohnenexpertise.de

Oder rufen Sie uns an: +49 152 – 21 76 67 24

Lassen Sie uns gemeinsam in einem ersten, unverbindlichen Gespräch herausfinden, wie wir Sie unterstützen können.

Häufig gestellte Fragen zur Afrikanischen Schweinepest:

Was ist die Afrikanische Schweinepest?

Lorem ipsum

Ist die Seuche auch auf Menschen und andere Tiere übertragbar?

Lorem ipsum

Warum müssen auch tote Tiere aufgespürt und beseitigt werden?

Lorem ipsum

Wie wird die ASP indirekt übertragen?

Lorem ipsum

Seit wann gibt es die ASP in Deutschland? Wie ist sie zu uns gelangt?

Lorem ipsum

Was unternehmen Regierung und Bundesländer, um die Schweinepest einzudämmen?

Lorem ipsum

Quellen und Informationen zur Afrikanischen Schweinepest:

1. Bundesregierung und Bundesländer:

2. Informationen des Friedrich-Löffler-Instituts (Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit) zur ASP:

3. Informationen des Wildtierportals Baden-Württemberg:

Über uns

Professionelle Luftbilder und Luftbildaufnahmen mit Drohnen der HighTech-Klasse (Quadro- & Multikopter). Wir filmen und fotografieren in Ihrem Auftrag für Imagefilme, Inspektionen, Dokumentationen, Vermessungen, Monitoring in der Bau-, Immobilien-, Industrie- und Landwirtschaft. Wir liefern Bilder und Videos aus der Vogelperspektive von Hochzeiten, Firmenfeiern und Großevents.  Von Brandenburg und Hamburg agieren wir bundesweit. 

Drohnen Expertise

Inhaber: Steffen Franzeck

Leipziger Straße 8
03238 Finsterwalde

Telefon: (0152) 217 667 24

Social Web